August Jahreiß Hüttner sen. Robert Engelhardt Albert Haselhuhn

50 Jahre
Foto-Club
Münchberg

ein kleiner Abriß aus der Vereinsgeschichte:

Im Frühjahr 2002, genauer, am Samstag, 16.3.2002, feierte unser Verein sein 50-jähriges Bestehen. Die Veranstaltung fand im Bürgerzentrum Münchberg statt.

Die Gründung des Vereins erfolgte, fast auf den Tag genau, am 13.3.1952. Die damals an fotografischer Betätigung Interessierten hatten sich zusammengefunden in den "Arbeitsseminaren für Fotoamateure", die die Jugendvolkshochschule Münchberg (JVH) anfangs der 50-er Jahre durchführte. Es wurde der Wunsch laut, einen selbständigen Fotoklub zu gründen, und so berief der damalige Geschäftsführer der JVH, Karl Wolfrum, zum oben genannten Termin eine öffentliche Versammlung ein. Man traf sich in der Gaststätte "Harmonie", diskutierte ausgiebig, und beschloß dann mehrheitlich die Vereinsgründung "Photo-Club Münchberg". Von den Anwesenden erklärten 16 sofort ihren Beitritt.

August Jahreiß wurde zum 1. Vorsitzenden, Herbert Küspert zu seinem Stellvertreter gewählt. Der neue Verein war bemüht, die Amateur-Fotografie weiter voran zu bringen und stellte den Mitgliedern die nach und nach angeschafften Geräte (Dunkelkammerausstattung, Diaprojektor, Leinwand, Beleuchtungseinrichtung) zur Verfügung.

1957 ging der Foto-Club mit einer großen Foto-Ausstellung an die Öffentlichkeit. Unter dem Motto "Sehen & fotografieren" wurden 180 Bilder in der Landwirtschaftsschule Münchberg gezeigt.

Die Vereinsführung übernahm später Willy Seiferth, dann Helmut Schwantner und, seit 1976, Ottmar Hertrich.

Das 25-jährige Jubiläum beging der Foto-Club 1977 mit einer Farbbilder-Ausstellung in den Räumen der Stadtbücherei Münchberg.

Auch in den folgenden Jahren nutzte der Verein die Wände der Bücherei (vor allem im Treppenhaus) zur Präsentation neuer Bilder.

1992 wurde dort das 40-jährige Jubiläum mit einer großen Leistungsschau (über 80 Bilder in Farbe und schwarz-weiß) gefeiert.